Zum Hauptinhalt springen

Omnikanal-Marketing

Waren Sie in letzter Zeit mal in Dänemark? Dort wird selbst im abgelegensten Winkel alles via Smartphone-Payment bezahlt. EC- oder Kreditkarten sind da schon Oldschool. Und Alle machen mit. Egal, wie man das findet, eines ist sicher: Direktbanken, Finanz-Start-ups und Digitalisierung bilden die heilige Dreifaltigkeit des Untergangs traditioneller Geschäftsmodelle. Besser also, Sie machen's wie die Dänen: raus aus der Komfortzone, rein in den Transformationsprozess, ran an die zeitgemäße und zielgruppengerechte Vermarktung Ihrer Angebote. Wir zeigen Ihnen, wie's geht.

Digitale Leistungen brauchen digitale Vermarktung

Aus den zentralen Projekten steht den Volksbanken Raiffeisenbanken ein großes Repertoire digitaler Services zur Verfügung, die nur darauf warten, nachhaltig kommuniziert zu werden. Die Einflüsse der Digitalisierung sind dabei bereits seit geraumer Zeit in erheblichen Umfang auch im Bankmarketing zu spüren, neue Wege der Kundenansprache sind vorhanden. Banken, die noch überwiegend auf traditionelle Vermarktungskonzepte setzen, verlieren gerade bei Potenzialkunden an Kompetenzanmutung und Sichtbarkeit.

Omnikanal-Marketing berücksichtigt die Vernetzung der Konsumenten in der digitalen Welt

Neben einem konsequenten Kostenmanagement ist die zeitgemäße und zielgruppengerechte Vermarktung der Angebote ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Zukunftsfähigkeit der regionalen Genossenschaftsbanken. Dabei geht es natürlich auch darum, das Verhältnis von eingesetztem Marketingbudget zu erzielten Vertriebserfolgen nachhaltig zu verbessern. Das Beratungsangebot „Werkstatt Omnikanal-Marketing“ unterstützt den Transformationsprozess des Bankmarketings und trägt dazu bei, den Marketingerfolg signifikant zu verbessern.

Für Informationen oder zur Vereinbarung eines Gesprächstermins stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner

Stefan Spicker

Stefan Spicker

Seniorberater

Schwerpunkt: Vertrieb
+49 69 6978-3638