Zum Hauptinhalt springen

ICAAP - Normative Perspektive

Kennen Sie diese V(irtual) R(eality) Brillen? Nun, VR-Control® hat nichts damit zu tun. Wir kümmern uns lieber um echte Zahlen. Und vor allem darum, eine integrierte Planung mit VR-Control® zu implementieren. Warum wir das machen, und wie das mit der "Ableitung adverser Szenarien und Verzahnung der beiden Perspektiven der Risikotragfähigkeit" funktioniert, sagen wir Ihnen hier. Oder, noch besser, bei einem persönlichen Gespräch.

Die Aufsicht hat über das Rundschreiben zur "Aufsichtliche Beurteilung bankinterner Risikotragfähigkeitskonzepte" (ICAAP-Leitfaden) ihre inhaltlichen und prozessualen Anforderungen an die Kapitalplanung weiter konkretisiert. Gegenüber den MaRisk ändert sich die Einbindung der Kapitalplanung in den Prozess der Gesamtbanksteuerung und es erhöht sich insbesondere der Stellenwert der adversen Betrachtungen.

Zur technischen Unterstützung wurde im Rahmen des BVR-Projektes die „Integrierte Planung (IP)“ konzipiert und technisch in VR-Control Zinsmanagement umgesetzt. Damit steht den Banken eine ganzheitliche Lösung für den zukunftsgerichteten Kapitalplanungsprozess  zur Verfügung.

Zur Erfüllung der aufsichtsrechtlichen Anforderungen bieten wir Ihnen eine Komplettunterstützung an. Bestandteil dieser ist neben der technischen Parametrisierung der IP die Ableitung Ihrer bankindividuellen Risikotreiber bzw. -faktoren, die darauf aufbauende Konzeption adverser Szenarien sowie die notwendige Verzahnung zwischen normativer und ökonomischer RTF-Konzeption nach dem neuen ICAAP Leitfaden. Abschliessend erfolgt die Erstellung der entsprechenden Dokumentation.

Ihre Ansprechpartner:

Guido Körrenzig

Guido Körrenzig

Berater für Banksteuerung

+49 151 14827801
Nicola Winkler

Nicola Winkler

Beraterin für Banksteuerung

+49 151 14827832